fbpx

Wir sind 24 Stunden für Sie erreichbar:
0211 - 9 48 48 48

    Kostenlosen Rückruf anfordern (Callback)

    Vor- und Nachname

    Telefonnummer (Für den Rückruf)

    Bevorzugte Uhrzeit

    Anmerkung

    Neue Eigentümerstruktur beim Bestattungshaus Frankenheim

    Das Bestattungshaus Frankenheim hat ab sofort seine Eigentümerstruktur verändert. Die beiden Cousins Claus und Stefan Frankenheim, die die Firma über Jahre (seit 1984) gemeinsam geleitet haben, beschlossen, dass Stefan Frankenheim (56) ausscheidet und Claus Frankenheim (55) das Unternehmen künftig als alleiniger Inhaber führt.

    Die beiden betonen, es habe nach vielen Jahren der problemlosen Kooperation keineswegs Meinungsverschiedenheiten gegeben, sondern nur Unterschiede in der künftigen Lebensplanung: Während Claus Frankenheim noch eine Weile weiter arbeiten will, hat Stefan Frankenheim für sich entschieden, die Chance zu nutzen und mit 56 in den Ruhestand zu gehen. Mit Hilfe eines Unternehmensberaters habe man die Details geregelt, und zwar zur beiderseitigen Zufriedenheit. Einzelheiten mag man nicht verraten, aber vor allem Stefan Frankenheim ist es wichtig zu betonen, es gebe keine gesundheitlichen Gründe: „Ich bin topfit und will die nächsten Jahre ohne berufliche Verpflichtungen genießen.“

    Wenn Claus Frankenheim sich dann in einigen Jahren ebenfalls zurückziehen will, ist die Nachfolge geregelt: Seine beiden Töchter Juliane (25) und Victoria (22) werden jetzt ins Unternehmen einsteigen. Juliane hat in Human Resource Management ihren Bachelor und Master im Fach Consumer Psychology gemacht, Victoria wird berufsbegleitend an der FOM Düsseldorf Wirtschaftspsychologie studieren und hat eine Ausbildung als Medienkauffrau Digital und Print abgeschlossen.

    Das Bestattungshaus Frankenheim hat sich in den letzten Jahren auf die veränderten Bedürfnisse der Menschen beim Umgang mit Tod und Trauer eingestellt. Im Trauerkolleg Frankenheim werden Trauergruppen und –seminare, Weiterbildungen für Alten- und Krankenpfleger zum Thema Abschied, Tod und Trauer angeboten. Darüber hinaus finden regelmäßig Hausführungen für alle interessierten Personengruppen statt, egal ob Schulklassen, Konfirmanden- oder Seniorengruppen.

    Mit den beiden Kolumbarien im Bestattungshaus betreibt das Unternehmen zwei moderne Urnenfriedhöfe, die in dieser Form deutschlandweit noch immer ungewohnt sind. Das auf Individualität statt Anonymität basierende Friedhofskonzept bietet pflegefreie und persönliche Grabstätten für Urnen mit einem 24-Stunden-Zugang für die Angehörigen.

    Claus Frankenheim sieht den Erfolg des Unternehmens auch darin, den Menschen in einer Zeit des Wandels solche Angebote zu machen, die ihnen dabei helfen, mit Tod und Trauer besser umzugehen. Frankenheim gilt in der Region Düsseldorf als einer der Branchenführer, hat vier Niederlassungen in der Landeshauptstadt, zwei in Krefeld und eine in Mettmann, 20 Mitarbeiter werden beschäftigt.

    Lesen Sie dazu den Pressebericht in der Rheinischen Post vom 6. Januar 2017

    error: Dieser Inhalt ist kopiergeschützt!